Dein Hund fährt gerne Auto? Dann verriegel unbedingt die Tür

Sicherheit geht vor!

Dein Hundi darf überall mit hin – zum Glück mag dein vierbeiniger Freund das Autofahren, sonst wären lange Wege wirklich problematisch. Doch ein Hund im Auto ohne Hundebox birgt auch ein gewisses Risiko, vor allem wenn er gern aus dem Fenster sieht. Wie du und dein Hund trotzdem sicher ankommen, verraten wir dir hier. Das Zauberwort lautet: Kindersicherung!

Hund sicher im Auto transportieren

Wenn du deinen Hund ohne Box im Auto mitnimmst, blockiere Fenster und Türen.

So funktioniert der LIfehack:

  • lasse deinen Hund ins Auto steigen
  • verriegele sowohl Fenster als auch Türen
  • jetzt kann dein Hund nicht aus Versehen die Tür öffnen oder die Scheibe herunterlassen, selbst wenn er sich mit den Vorderpfoten abstützt, um aus dem Fenster zu sehen

Pro-Tipp: Auch wenn du deinen Hund während der Autofahrt am liebsten ganz in deiner Nähe hast – am sichersten für deinen Buddy und dich ist es, wenn du ihn im Auto in eine spezielle Transportbox für den Kofferraum setzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.