Der natürliche Unkrautvernichter: Mit Essig wirst du nerviges Unkraut los

Da werden Löwenzahn und Co garantiert sauer!

Der ganze Garten blüht: Vom Oleander bis zur Fuchsie, von der Rose bis zum Enzian. Man könnte sich glatt an der bunten Blütenpracht erfreuen, wenn da nicht immer dieses Unkraut wäre! Du hast es satt, ständig im Beet zu stehen und Disteln, Löwenzahn und Co mühsam zu entfernen? Unkraut kannst du jetzt auch ohne lästiges Jäten mit einem Hausmittel loswerden! Dazu brauchst du lediglich etwas Essig und Wasser.

Essig gegen Unkraut

Unkraut kannst du ganz leicht mit Essig beseitigen.

  • Essig (Branntweinessig oder Weinessig) im Verhältnis 1:3 mit Wasser mischen
  • in eine Sprühflasche füllen
  • Essig-Mischung vorsichtig direkt auf die störenden Unkraut-Pflanzen geben
  • trocknen lassen
  • nach kurzer Zeit sterben die Unkrautpflanzen ab

Pro-Tipp: Auf versiegelten (gepflasterten Flächen) ist der Einsatz von Essig gegen Unkraut verboten, da die Hausmittel rechtlich als Pflanzenschutzmittel gelten und nur auf land- bzw. forstwirtschaftlich sowie gärtnerisch genutzten Flächen erlaubt sind. Als Alternative kannst du einfach kochendes Wasser über das Unkraut in den Fugen gießen. Durch die Hitze werden die Pflanzen ebenfalls zerstört und lassen sich wenig später ganz einfach herausziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.