Eier färben leicht gemacht: Dieses Küchenutensil macht Eierfärben zur sauberen Angelegenheit

Eierfärben macht Spaß, doch die Kinder müssen danach in die Wanne gesteckt werden. Außer man beachtet einen nützlichen Tipp.

Kein Ostern ohne Eierfärben. Und kein Ostern ohne schmutzige Hände, verfärbte Klamotten und mehrfarbige Gesichter. Eierfärben macht Kindern riesigen Spaß, doch das Saubermachen und Aufräumen ist ein leidiges Thema. Einfacher wird es, wenn man sich einen Suppen- oder Nudellöffel zur Hand nimmt. Legt man das Ei darauf, wird das Färben zum sauberen Spaß.

Eierfärben Lifehack

Mit einer Suppenkelle wird das Färben der Eier zum wirklichen Kinderspiel. (Bild: Kevin Baumann)

  • Suppenlöffel zur Hand nehmen
  • Ei auf Suppenlöffel legen
  • Suppenlöffel mit Ei in den Topf mit Farbe eintunken
  • Ei herausholen und auf ein sauberes Tuch legen
  • Saubere Hände bewundern und trotzdem Spaß am Färben haben

Pro-Tipp: Je größer die Suppenkelle, desto mehr Eier passen darauf. Du kannst also auch effektiv färben, wenn du richtig viele Eier bunt machen sollst.

Eier im Korb

Wer Ostereier färbt, hat häufig schmutzige Hände. (Bild: MamaWirbel/Pixabay unter CC0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.