Wenn die Nase verstopft ist: Dieser Pfeffer macht sie wieder frei

Scharf ist gesund!

Eine verstopfte Nase ist oft ziemlich lästig. Nachts kannst du nicht schlafen und tagsüber ringst du pausenlos nach Luft – von der nasalen Stimme mal ganz zu schweigen. Das richtige Nasenspray hilft hier sicher gut, doch das sollte laut ärztlicher Empfehlung ja in der Regel nicht über einen längeren Zeitraum verwendet werden. Deswegen haben wir ein Hausmittel für dich, das ebenfalls hilft: Chili bzw. Cayennepfeffer macht deine verstopfte Nase wieder frei.

Chili bei Schnupfen

Chili und Cayennepfeffer helfen dir bei Schnupfen mit verstopfter Nase.

  • du musst nicht direkt am Chili-Pfeffer (Cayenne-Pfeffer) riechen
  • würze stattdessen deine Speisen großzügig mit dem scharfen Gewürz (vorausgesetzt du magst und verträgst scharfes Essen)
  • iss zum Beispiel heiße asiatische Suppen mit Chili
  • das Capsaicin im Chili sorgt dafür, dass die Schleimhaut in Augen und Nase angeregt wird und sich der Nasenschleim löst
  • darüber hinaus hat Capsaicin eine antivirale und entzündungshemmende Wirkung
  • alternativ zum Chili im Essen funktioniert das Riechen an einer rohen Zwiebel – sie bringt Augen und Nase ebenfalls zum Laufen

Pro-Tipp: Für Personen, die auf Chili allergisch reagieren, eignet sich dieser Trick selbstverständlich nicht. Auch Menschen, die blutverdünnende Medikamente nehmen oder an Magenrefluxbeschwerden leiden, sollten auf Cayenne-Pfeffer verzichten. Bei einem lang anhaltenden Schnupfen ist es außerdem immer ratsam, den Arzt aufzusuchen, um die Ursachen abzuklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.