Mit dieser Wunderwaffe lassen sich Wachsflecken entfernen

Bring das Wachs zum Fließen und der Fleck geht weg!

Es ist Weihnachten: Mutti hat die beste Tischdecke rausgeholt, die Kerzenleuchter strahlen, das gute Geschirr und das Tafelsilber liegen bereit. Doch, o weh! Ein Windhauch saust durchs Zimmer und das flüssige Wachs der Kerzen tropft auf die schöne Tischdecke. Damit das Fest nicht in einem Desaster endet, mach Mutti stolz und zeig ihr schnell, wie man als echter Lifehacker Wachs mit Löschpapier und Bügeleisen aus Textilien entfernt.

Wachsflecken mit Löschpapier entfernen

Bei Wachsflecken nimmst du Löschpapier und Bügeleisen zur Hand.

  • Löschpapier auf den Wachsfleck legen
  • am Bügeleisen die kleinste Stufe einstellen
  • vorsichtig mit der Bügeleisenspitze auf dem Löschpapier über den Fleck bügeln
  • das Wachs verflüssigt sich durch die Wärme und wird vom Löschpapier aufgesogen
  • verbleibt ein Restfleck, kann dieser durch einen Waschgang bei mind. 60 °C entfernt werden

Pro-Tipp: Bei farbigen Wachsflecken auf hellen Textilien sollte man auf das Bügeleisen verzichten, da durch die Wärme der Farbstoff stärker in die Stofffasern einzieht. Hier empfiehlt sich stattdessen die Verwendung von Waschbenzin. Auch Synthetikstoffe sind nicht für die Bügelmethode geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.